InFoodguides, Travel

XXL Dubai Travel Guide: Sehenswürdigkeiten, Hotel, Insider Tipps & Vegane Restaurants in Dubai

Dubai Beachclub Drift Beach

Dubai die Stadt der Superlative

{unbeauftragte Werbung} Dubai ist eine moderne Stadt, wie du vermutlich keine andere kennst. Als größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, glänzt sie mit futuristischen Gebäuden, riesigen Malls und wunderschönen Stränden. Die berühmte Skyline, Gebäude wie der Burj Khalifa oder Orte wie der Miracle Garden, sind wahrscheinlich weltbekannt. Doch was genau lohnt es sich wirklich anzuschauen? Was gibt es bei einer Reise nach Dubai zu beachten?

Welche Sehenswürdigkeiten du bei deiner ersten Reise nach Dubai unbedingt entdeckt haben solltest und wo man gutes veganes Essen findet, erfährst du in diesem Beitrag!

.

Dubai Tipps Sehenswürdigkeiten Burj Khalifa Ausblick

.

Dubai im Sommer

Im September nach Dubai fliegen? Nicht die beste Idee, aber definitiv machbar. Man sollte diese Entscheidung für sich persönlich abwägen: eine Menge Geld sparen und dafür schwitzen oder mehr zahlen, mehr Touristen, aber angenehmes Wetter. Die optimale Reisezeit, was die Temperaturen betrifft, ist zwischen Oktober und April.

Wir haben für uns entschieden, dass wir das nächste mal auf jeden Fall im Winter nach Dubai fliegen werden. Dadurch, dass es fast überall klimatisiert war (Metro, Bushaltestellen, alle Gebäude), war es zwar aushaltbar, aber wenn man etwas längere Wege außerhalb vor sich hatte, war es kaum machbar. Schon nach einer Minute gehen bei über 40°C (auch abends!), war man komplett durchgeschwitzt und direkt außer Puste. So konnte man viele Aktivitäten außerhalb nicht wirklich genießen. Auch im Meer schwimmen war aufgrund der hohen Wassertemperatur nicht möglich.

Wenn einem die Temperaturen nichts ausmachen, hat das Verreisen im Sommer jedoch viele Vorteile – keine Menschenmassen sind unterwegs und die Hotels sind deutlich günstiger.

Alle Reiseinformationen für Dubai auf einen Blick

• Die optimalen Wetterbedingungen findest du zwischen Oktober und April. Es herrschen angenehme 25-30 Grad.

• Mitte April ist in Dubai Ramadan angesagt. Für Touristen empfiehlt es sich nicht zu dieser Zeit zu reisen, da Geschäfte und Restaurants tagsüber geschlossen haben.

• Als deutscher Staatsbürger benötigt man für eine Reise in die VAE kein Visum, aber einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass.

• Die offizielle Währung in Dubai ist Dirham (AED). Es empfiehlt sich eine Kreditkarte zu nutzen.

• Die Amtssprache ist Arabisch. Englisch ist jedoch weit verbreitet.

• Die VAE zählt mit zu den sichersten Ländern der Welt.

• Die Kleiderordnung für Frauen hat sich mittlerweile sehr gelockert. Du kannst aus Respekt darauf achten, deine Schultern zu bedecken, jedoch sollte es (abgesehen von Moscheen) keine Probleme geben.

.

Dubai Travel Tips Skyline

.

Unser Hotel in Dubai JBR

Wir haben uns aufgrund eines guten Angebots und schlichtweg schönen Bildern (& natürlich guter Bewertungen) für das Mövenpick IBN Batutta Gate Hotel entschieden. Das Hotel an sich ist sehr empfehlenswert. Wir hatten ein super großes Zimmer, einen Dachpool, ein Fitnessstudio und einen täglichen Shuttle zu einem zum Hotel gehörenden Beachclub. Das einzige was man wirklich vorher bedenken sollte, ist dass es außerhalb von der Innenstadt liegt. Man hat eine gute Anbindung durch die Metro, mit der man jedoch 35 Minuten bis zur Innenstadt fährt.

Auch hier gilt also wieder – individuell abwägen. Was ist mir wichtig? Lage? Kosten? Metroanbindung? Gutes Hotel? Wir haben den etwas längeren Weg in die Stadt für so ein tolles Hotel in Kauf genommen.

.

Moevenpick IBN Batutta Gate Hotel Dubai

.

Dubai Travel Guide: Diese 10 Dinge musst du gesehen haben

1. Burj Khalifa At The Top

Einer der Top Attraktionen und ein echtes Must-See in Dubai ist natürlich der Burj Khalifa. In der 124. und 125. Etage des höchsten Gebäudes der Welt habt ihr eine einzigartige Aussicht über die Stadt und die gesamte Emirate. Die Fahrt mit dem schnellsten Fahrstuhl der Welt ist auch ein rasantes Erlebnis und ihr erhaltet zahlreiche Informationen zu Geschichte und Technik des Burj.

Wir haben unsere Tickets im Voraus über Get Your Guide gebucht und uns somit langes Anstehen erspart. Die günstigsten Tickets gab es für ca. 13/14 Uhr – wer etwas mehr Geld ausgeben möchte sollte unbedingt den Sonnenuntergang auf der 124./125. Etage erleben!

.

Dubai Burj Khalifa At the top
Dubai Burj Khalifa Dubai Mall Aussicht
Dubai Burj Khalifa Angel Wings
Dubai At the top Burj Khalifa Ausblick

2. Shopping in der Dubai Mall

Sei es die Dubai Mall, die Mall of the Emirates oder auch die IBN Batutta Mall – nirgends auf der Welt gibt es so große Malls wie in Dubai. Sie sind so konzipiert, dass man theoretisch einen ganzen Tag darin verbringen kann, ohne raus zu gehen.

In der Dubai Mall gibt es neben über 1200 Geschäften, unzählige Restaurants und Attraktionen wie das Aquarium, einen Wasserfall und eine Kunsteisbahn. Shopping in der Dubai Mall ist auf jeden Fall ein Shopping-Erlebnis, wie du es nirgendwo sonst erleben wirst. Unter den >1200 Geschäften wird jeder, von Designer-Läden bis hin zu den typischen Highstreet Fashion Läden, fündig.

Außerdem wirst du schnell merken, dass sich vor allem abends, das Leben in der trockenen und heißen Wüstenstadt, in den Malls abspielt.

.

.

.

3. Schaut euch die Fountain Show an

Direkt neben der Dubai Mall und am Fuße des Burg Khalifa gelegen, findet ihr den Lake Burj Dubai. Der riesige Lake ist ein künstlich angelegter See, welcher umgeben ist von unzähligen Restaurants und Cafés. Besonders am Abend, wenn der Burj Khalifa beleuchtet ist und alles glänzt, ist die Atmosphäre wunderschön.

Das Highlight am Abend und ein echter Touristenmagnet ist jedoch die bekannte Fountain Show, die täglich von 18-23 Uhr aller 30 Minuten stattfindet. Da Dubai die Stadt der Superlative ist, bricht nicht nur der Burj Khalifa Weltrekorde, sondern auch die bis zu 150 m hohen Wasserfontänen sind die höchsten der Welt. Begleitet von theatralischer Musik und Lichtshow erlebt ihr einen einzigartigen Abend.

Die Fountain Show ist ein Muss wenn ihr in Dubai seid und lässt sich super mit einem Shopping Trip in die Dubai Mall verbinden. Mein Tipp: Setzt euch in eines der Restaurants oder Cafés, die sich rund um den Lake befinden, und genießt die Aussicht ganz entspannt ohne drängelnde Touristen.

.

Dubai Fountain Show

.

4. Geht auf eine Wüstensafari

Wenn du eine kleine Auszeit v.on der lauten und verrückten Großstadt suchst, dann buche dir auf jeden Fall einen Ausflug in die Wüste von Dubai, die nur wenige Kilometer vom Zentrum gelegen ist. Solche Ausflüge lassen sich super für einen halben Tag planen und bei Get Your Guide gibt es wieder super günstige Angebote, die die Fahrt, Quad-Rides, Dune Boarding, eine Show, Essen usw. beinhalten.

Hier kannst du einen perfekten Sonnenuntergang in der unendlichen Weite der Wüste genießen. Auch die damit verbundenen Jeep Touren machen unheimlich Spaß, aber Achtung: nichts für schwache Nerven!

Je nachdem welche Tour ihr bucht (sie sind sich alle ziemlich ähnlich) könnte ihr weitere Aktivitäten wie auf Kamelen reiten, in den Dünen „surfen“, Quad fahren, ein Beduienendorf besuchen usw. genießen.

.

Wüstensafari Dubai Desert

.

5. Verbringt den Tag in La Mer

In so einer großen und manchmal ziemlich stressigen Stadt, darf Entspannung auf gar keinen Fall zu kurz kommen. Um mal einen Tag so richtig zu relaxen, eignet sich der neue und beliebte Strandbezirk perfekt. La Mer ist ein aktuell sehr angesagtes Ausflugsziel, da es einfach alles vereint: Meer, Strand und eine weitläufige Promenade mit Geschäften, Restaurants und süßen Cafés. Besonders schön: den Sonnenuntergang an der Promenade von La Mer genießen.

.

La Mer Beach Dubai Strand

.

6. Spaziert durch die Gassen von Little Venice

Kleine Gassen geziert von Geschäften und durchzogen von Kanälen… klingt nach Venedig, aber gibt es mit fast gleichem Charme auch in Dubai! Ich sagte ja schon – Dubai ist eine Stadt in der es nichts NICHT gibt.

Wer also schönen Ort für einen Nachmittagsspaziergang sucht, sollte das Souk Madinat Jumeirah, wie das „Klein-Venedig“ eigentlich genannt wird, auf jeden Fall auf seiner Liste haben. Neben vielen Einkaufsmöglichkeiten und hübschen Restaurants, bietet der Bezirk eine wunderbare Aussicht auf den Burj Al Arab und ist damit meiner Meinung einer echter Fotospot-Geheimtipp!

.

Dubai Souk Madinath Little Venice

.

7. Plant einen Ausflug ins Gold Souk & Spice Souk

Nach dem ganzen Luxus und der Modernität der Stadt kann ein wenig Kultur nicht schaden, richtig? Ja, auch wenn Dubai noch nicht so alt ist und größtenteils von Wolkenkratzern durchzogen ist, gibt es einen älteren Teil der Stadt und zu diesem zählen der traditionelle Gewürz- und Goldmarkt. Die beiden Märkte liegen direkt nebeneinander und sind im Laufe der Zeit eine echte Touristenattraktion geworden, die man auf keinen Fall missen sollte.

Wie der Name schon sagt, ist der Spice Souk geprägt von unendlich vielen Gewürzständen. Solltest du dem Markt einen Besuch abstatten, mach dich also auf ein Fest der Sinne gefasst! Neben den unzähligen duftenden Gewürzen gibt es nämlich auch eine große Auswahl an Tees, Trockenfrüchten, Nüssen, Ölen usw. . Ein echtes Paradis für Foodies also 😉

Auch beim Gold Souk lässt der Name schon vermuten, dass es sich um einen Goldmarkt handelt. Dieser Markt ist jedoch nicht, wie der Spice Souk, für das kleine Portemonnaie gemacht, sondern lädt eher zum Bestaunen ein. Aber auch das lohnt sich – denn wer kann schon behaupten, dass er den größten Ring der Welt gesehen hat?

Mein Tipp: Fahrt mit dem Taxi zur Dubai Old Souq Abra Station und überquert mit einem Abra, dem traditionellen Wassertaxi von Dubai, den Creek bis zur Haltestelle Spice Souk. Die Fahrt mit dem Wassertaxi kostet gerade mal 50 Cent und ist ein tolles Erlebnis.

.

Dubai Abra Wassertaxi Altstadt
Dubai Gold Souk
Dubai Spice Souk Shop

.

8. Verbringt den Tag in einem Beachclub

Zu einem (mehr oder weniger) luxuriösen Urlaub in den VAE à la Sex and the City gehört auf alle Fälle ein entspannter Tag im Beach Club dazu. Besonders kann ich euch dafür den DRIFT Beach Club, der am Fuße der allseits bekannten Palme liegt, empfehlen. Der Eintritt und die Drinks sind zwar alles andere als günstig, aber sind es sowas von wert! Ich habe noch nie zuvor so einen wunderschönen Beachclub mit tollem Service erlebt. Ich meine, diese Bilder sagen schon alles oder?!

Wer ein wenig Geld sparen möchte, sollte den Beachclub am Ladies Day (montags) besuchen, da zahlt man nur 100 AED als Lady und den normalen Preis (200 AED) als Mann.

.

Dubai Beachclub Drift Beach
Beachclub Dubai Drift Beach

.

9. Besucht The Green Planet Dubai

Ein echter Geheimtipp für alle Naturliebhaber ist The Green Planet Dubai. Nicht unweit von der Dubai Mall entfernt, findet man diesen relativ neu eröffneten vertikalen Indoor-Regenwald. Es handelt sich dabei um eine Art botanischen Garten und kleinen Zoo in einem hohen Gebäude vereint. Besonders für Familien ist der Besuch ein echtes Erlebnis. Zu Beginn fährt man mit einem Fahrstuhl nach ganz oben und begiebt sich bei der Wanderung nach unten auf einen Lehrpfad, auf dem man freifliegende Vögel, Reptilien, Faultiere, Äffchen, Schlangen, Schildkröten und Pflanzen bewundern kann.

.

Dubai The Green Planet

.

10. Macht einen Tagesausflug nach Abu Dhabi

Da Abu Dhabi weniger als 130 km von Dubai entfernt ist, lohnt es sich allemal, Gedanken über einen Tagesausflug von Dubai aus nach Abu Dhabi zu machen. Beide Städte gehören zu den VAE und ich könnte mich gar nicht entscheiden, welche Stadt schöner ist.

Genauso wie Dubai hat Abu Dhabi einige schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten. Seien es die größte Moschee der Welt, der Louvre Abu Dhabi oder Ferrari World – an einem Tag in Abu Dhabi lässt sich eine Menge entdecken.

Wenn man zum ersten mal in den VAE ist, lohnt sich einen organisierten Tagesausflug zu buchen. So bekommt man einen guten Überblick und muss sich um nichts kümmern. Solche Touren findet ihr zum Beispiel wieder bei GetYourGuide schon ab 50-60€ pro Person.

Bei unserem ersten Besuch haben wir ebenfalls so eine Tour gebucht und waren super zufrieden! Wir hatten die Fahrt im Reisebus, Eintritt in die Moschee, Etihad Towers und in den Präsidentenpalast mit Führung und konnten ganz entspannt den Tag in Abu Dhabi genießen ohne uns um irgendetwas zu kümmern.

.

.

Vegan essen in Dubai?!

Für meinen veganen Foodies da draußen, habe ich natürlich auch die Lage, was veganes Essen/Restaurants in Dubai angeht, abgecheckt. Und gleich vorneweg: ich war etwas enttäuscht. Ehrlich gesagt habe ich erwartet, dass es in so einer modernen Stadt, viele vegane Optionen geben wird.

Aber falsch gedacht: ausschließlich vegane Restaurants waren kaum zu finden und bei Nachfragen ist man oft auf Granit gestoßen… Auf die Frage „Is it vegan?“ bekam ich einmal sogar die Antwort „Vegan?! What does this mean?“ oder sehr oft ein abwinkendes Kopfnicken, damit man das Produkt kauft – egal ob es wirklich vegan war oder nicht.

Nichtsdestotrotz haben wir natürlich vegane Optionen gefunden – wenn auch schwierig. Daher der erste Tipp: informiert euch vorher!

Meine Tipps zur veganen Ernährung in Dubai

  1. Informiert euch vorher gut! Lest Blogbeiträge, Reiseführer oder ladet euch die App Happy Cow runter. Sie kostet zwar einmalig 5€ aber ist ein absoluter Lebensretter in fremden Städten! Ich persönlich suche mir immer vorher alle Restaurants und Food Spots, die ich unbedingt besuchen möchte, raus und erstelle mir eine Liste bei Google Maps. So kann man immer nachschauen welches von den Restaurants gerade in der Nähe ist.
  2. Informiert euch auch auf der Website eurer Airline, ob es eine vegane Option gibt. Wir sind mit Emirates geflogen und konnten auf der Website im Voraus völlig kostenfrei ein veganes Meal buchen. Ein weiterer Bonus: ihr bekommt euer Essen als allererstes.
  3. Seid freundlich, aber selbstbewusst. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Menschen da draußen Einschränkungen beim Essen haben. Sei es eine Allergie oder eine persönliche Präferenz – jeder hat das Recht mitzuteilen und nachzufragen, was das Essen enthält. Schließlich zahlt ihr ja auch dafür. Wenn zum Beispiel nicht verstanden wird, was mit vegan gemeint ist, einfach freundlich erklären, dass keine tierischen Produkte enthalten sein dürfen. Auch im Hotel solltet ihr keine Scheu haben, nachzufragen. Nachdem wir nach Soja-Milch gefragt haben, wurde uns diese jeden Morgen gebracht. Außerdem konnten weitere vegane Alternativen zubereitet werden, die es sonst nicht zur Auswahl gab.
  4. Haltet euch in Dubai an die „günstigeren“ Supermarktketten wie zum Beispiel Carrefour. Man muss nicht jeden Tag ins Restaurant essen gehen. Besonders wenn man sich sehr gesund ernährt, macht es Sinn Obst und Gemüse für zwischendurch im Supermarkt zu kaufen.
  5. Falls ihr auf die Schnelle keine vegane Option findet, haltet euch an Ketten, die ihr kennt. In Dubai findet ihr zum Beispiel Vapiano, Subway, Five Guys, McDonald‘s … you name it.

.

Meine Top 5 Veganen Food Spots in Dubai

Streetery Food Hall by Zen

Diese Liste soll eigentlich keinem Rang entsprechen, aber The Streetery ist nichtsdestotrotz das beste Restaurant, was wir in Dubai kennenlernen durften. Die kleine „Halle“ ist ein wenig außerhalb von der Innenstadt gelegen und beinhaltet die drei Restaurants „Zen„, „Hing Kee“ & „Fat Aunt’s“ – alle von der asiatischen Küche angehaucht. Eigentlich ist es wie ein einzelnes Restaurant aufgebaut, hat jedoch die drei verschiedenen Theken. Wer die asiatische Küche liebt, ist bei „Zen“ sehr gut aufgehoben! Sehr viele veganen Optionen (alles gekennzeichnet), super lecker und auch noch günstig für Dubai-Verhältnisse.

Wir fanden es so lecker, dass wir sogar zwei mal da gegessen haben (bzw. sogar einmal per Lieferung bestellt haben). Wenn ihr da seid: unbedingt Scallion Pancakes und Sticky Mango Reis probieren 😉

.

.

AçaiXpress

Wer kann schon nein sagen zu einer leckeren Açai Bowl? Bei unserem Bummel an der Promenade von La Mer, haben wir zufällig diesen Laden entdeckt, indem es sich, wie der Name schon sagt, nur um Açai Bowls dreht.

Was ich besonders toll fand: man kann verschiedene Größen wählen. Bei den Toppings sind der Fantasie auch keine Grenzen gelassen – von verschiedenen Obstsorten, über Granola bishin zu Peanutbutter kann man sich alles nach belieben zusammenstellen. Sogar Proteinpulver und verschiedene Superfoods, wie z.B. Maca, konnte man sich in die Basis mischen lassen. Yum!

.

Dubai La Mer Acai Express

.

Urth Caffe Dubai

Urth Caffe

Solltet ihr vorhaben The Green Planet Dubai zu besuchen, lässt sich dies wunderbar mit einem kurzen Abstecher ins Urth Caffe verbinden. Die bekannte Bio-Kaffee-Kette ist eigentlich aus L.A. bekannt, aber findet man auch im Dubai City Walk. Neben exklusiven Bio-Kafeesorten und Tees, findet ihr hier auch eine Menge Speisen, die unter anderem vegan sind! Die Sachen sind zwar nur auf den ersten Blick healthy, aber lecker war es alle mal.

.

.

Poke and Co Dubai Bowl

Poke & Co

Wenn ihr es zur Abwechslung mal gesund braucht, dann seid ihr bei Poke & Co absolut richtig! Poke Bowl lovers kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten. Hier könnt ihr euch, wie ihr es vermutlich aus Deutschland (Berlin 😉 ) gewohnt seid, eure individuelle Poke Bowl aus frischen Zutaten zusammenstellen.

Dieses kleine Restaurant haben wir eigentlich auch nur durch Zufall entdeckt, weil wir das Café Wild & The Moon gesucht haben. Dieses soll wohl auch ein veganer Hotspot sein, war bei uns aber leider geschlossen 🙁

.

.

Freedom Pizza Dubai Vegan Beyond Meat

Freedom Pizza

Kein klassisches Restaurant, aber eine super Möglichkeit, wenn man nach einem langen Tag auf Tour, mal keine Lust mehr hat das Hotel zu verlassen. Bei Freedom Pizza handelt es sich um eine Lieferservice-Kette, bei der es eine –haltet euch festBeyond Pizza gibt! Eine Pizza mit Beyond Meat, Veganem Käse, karamellisierten Zwiebeln und allem drum und dran. Wir waren selbst sehr überrascht, da wir bis dahin nicht viel vom veganen Trend in Dubai mitbekommen hatten.

Die Registrierung in der App ist zwar etwas aufwendig, aber lohnt sich so sehr! Wir haben den Tipp übrigens bei Reddit gefunden – auch immer eine gute Quelle für vegane Restauranttipps!

.

So viel zu meinen Tipps für eure nächste Dubai-Reise. Ich finde Dubai eine super schöne, moderne und interessante Stadt. Wir haben noch lange nicht alles gesehen und möchten auf jeden Fall wieder kommen. Also lasst mir in den Kommentaren gerne eure Tipps da!

.

MissRapunzel Fashionblog aus Dresden

166 Shares
By
0

You may also like

Leave a Reply